CREATIVES

MARTIN BÖHM & LUDWIG COSS

Musical Directors

 

"We're here to make it slam! Wir wollen eine Best-Of-Show machen die endlich so richtig Gas gibt und unsere liebsten Songs leidenschaftlich und runderneuert präsentiert. Das stellt an alle im Team hohe Anforderungen - aber nur so macht es auch wirklich Spaß! Enjoy!"

 

Einer von ihnen hat als Saxofonist und Seefahrer auf skandinavischen Urlaubsfähren angefangen. Und der andere als Konzertpianist, der irgendwann drauf gekommen ist, dass sein Gehör besser funktioniert als das seiner Lehrer. Dann haben sie beschlossen, ein Musikstudio zu gründen: MG-SOUND. Weil es aber kein Studio gab, das auf sie gewartet hat, mussten sie den Proberaum im Keller eines Wiener Wohnhauses nutzen. Das war 1989. Im Jahr darauf sind sie in die Wiener Innenstadt gezogen und haben ihre Vision von einem international gültigen Studiokomplex umgesetzt. Martin Böhm & Ludwig Coss waren von Anfang an gegen die in Wien herrschende Lethargie immun und wollten die Stadt im internationalen Musikbusiness bemerkbar machen. Und genau diesen Weg sind sie bedingungslos weitergegangen und haben mit Topstars aus Pop und Klassik zusammen


gearbeitet: U2, Pearl Jam, Whitney Houston, Celine Dion, Jim Steinman, Frank Wildhorn, Rolling Stones, Bon Jovi, Depeche Mode, José Carreras, Placido Domingo, Ferruccio Furlanetto, Nina Hagen und Udo Jürgens sind einige davon. Und man muss schon sagen: Dass sich Bono Vox im Aufnahmeraum von MG-SOUND hinsetzt, ein Handmikro schnappt und ein Gedicht rezitiert, ist schon ziemlich cool. Seit Oktober 2000 betreiben sie ihr eigenes Label HitSquad Records und arbeiten diesbezüglich sehr eng mit den Vereinigten Bühnen Wien zusammen. Zahlreiche CD-/DVD-Produktionen, die mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet wurden, sind das Ergebnis: Elisabeth, Romeo & Julia, Rebecca, The Producers, Spring Awakening, Dracula, Der Graf von Monte Christo, Rudolf – Affaire Mayerling, Tanz der Vampire, Jesus Christ Superstar u. v. m. Mit MUSICAL ROCKS! designen Martin Böhm & Ludwig Coss nun ihre erste Live-Show. Schwerpunkt: frischer Sound, tolle Performer, topmoderne Visuals, Tempo und Emotionen.


THOMAS ZANYATH

Co-Producer

„Eine Leidenschaft und eine gemeinsame Idee nach einem Musical-Besuch vor einigen Jahren war der Anfang – eine großartige Zusammenarbeit mit den MG-SOUND Masterminds Martin Böhm & Ludwig Coss und die Co-Produktion eines mitreißenden Spektakels ist das Ergebnis… Es macht Spaß zu sehen, wie sich eine Idee, bei der man selbst mitwirkt, zu einer perfekten Bühnenshow mit wunderbaren Darstellern entwickelt.“


Thomas Zanyath ist geschäftsführender Gesellschafter der Team Zanyath GesmbH. Dieses Unternehmen ist mit Kunden wie den österreichischen Lotterien, Casinos Austria, Mobilkom und REWE einer der erfolgreichsten Dienstleister der österreichischen Versicherungsbranche. Daneben engagiert sich Team Zanyath aber auch noch in vielen weiteren Bereichen. Was vor mehr als 20 Jahren als Event für einen kleinen Kundenkreis begann, entwickelte sich zu einer Reihe großer Sportförderungs-Veranstaltungen, etwa die Golf & Tennis Mannschaftstrophy (GTM-Trophy), deren Erlöse u.a. der österreichischen Sporthilfe, dem ÖSV Nachwuchs und der Franz Beckenbauer-Stiftung zugutekommen. Mit MUSICAL ROCKS! wagt sich Thomas Zanyath, zusammen mit den Musik-Profis Martin Böhm und Ludwig Coss von MG-SOUND erstmals als Produzent ins Showbusiness.

DEAN WELTERLEN

Regie

Der gebürtige Kalifornier studierte Schauspiel an der Universität von Southern California in Los Angeles und hatte zahlreiche Engagements in den USA, bevor er vor über 25 Jahren als Rum Tum Tugger in der erfolgreichen CATS-Produktion nach Wien kam. In der Folge war er in zahlreichen Wiener Musicalhits in der Hauptrolle zu sehen, so beispielsweise als Javert in Les Misérables, Wolfsmann in Freudiana, Kardinal Rauscher in Elisabeth, Riff in West Side Story, Vince Fontaine in Grease sowie als Biest in Die Schöne und das Biest. In der Welturaufführung des Musicals Tanz der Vampire von Roman Polanski und Jim Steinman war er sowohl in verschiedenen Rollen auf der Bühne als auch als Produktionsleiter und Resident Director am großen Erfolg dieser Produktion beteiligt. In dieser Personalunion zeichnet sich Dean Welterlen auch für die „Andrew Lloyd Webber Gala”, „Musical Starlights“, „The Best of Musicals“ und „Fire of Dance“ verantwortlich – mit diesen Shows tourte er in der Folge mehrmals durch Europa. In den letzten Jahren nahm er regelmäßig an den Freilichtspielen Tecklenburg teil, wo er sowohl als Regisseur bei Jesus Christ Superstar, Joseph, Dracula, Hair, Miami Nights, Footloose sowie als Darsteller, etwa als Prof. Higgins in My Fair Lady, Petrucchio in Kiss Me Kate, Pharao in Joseph und Javert in Les Misérables große Erfolge feierte. Anschließend war er in der Rolle des Papstes Anastasius Christus in der Welturaufführung von In Nomine Patris am Deutschen Theater München und als Abbé Faria in Frank Wildhorns und Jack Murphys Der Graf von Monte Christo am Theater St. Gallen zu sehen. Bei den Festspielen Gutenstein in NÖ inszenierte Welterlen 2008 die Welturaufführung des Musicals Tutanchamum, 2009 die Welturaufführung des Musicals Gustav Klimt, für die Freilichtspiele Tecklenburg 2009 Elton Johns Aida, das den Da Capo Award als bestes Short Term Musical 2009 gewinnen konnte. Im Herbst 2010 zeichnete sich Welterlen für die Englische Übersetzung und Inszenierung von Tutankhamen – The Musical an der Oper in Kairo und Alexandria verantwortlich. 2011 inszenierte er wieder eine Welturaufführung in Gutenstein, Egon Schiele – Das Musical, wo er auch in der Rolle als Dr. Kurz-Niemeyr mitspielte. Seit Herbst 2012 ist er wieder für die Vereinigten Bühnen Wien tätig: als Graf Grünne in der Jubiläums Produktion von Elisabeth. Im Sommer 2013 sah man Dean Welterlen am Thunersee als Pfarrer in der Welturaufführung von Der Besuch der alten Dame. Ab Herbst 2013 geht es weiter in den neu-renovierten Kammerspielen der Josefstadt Wien, in der Rolle des Roger Strong in der Europa-Premiere von Catch Me If You Can.



NATALIE HOLTOM

Choreografie

Natalie studierte Tanz und Gesang am Laine Theatre Arts College in England. Erste Engagements erhielt sie bei Barnum, Aspect Of Love und Copacabana von Barry Manilow im Londoner West End. Es folgten Tommy in Offenbach und London sowie Grease am Düsseldorfer Capitol Theater, wo sie auch Dance Captain für Cabaret war. In Werner Herzogs Film „Invincible“ war sie für die Choreographie zuständig. Mit dem Tanzmusical Miami Nights, das 2002 in Düsseldorf Weltpremiere feierte und später auf große Tournee ging, setzte Natalie ihre Erfolgsgeschichte fort. Hierfür erhielt sie sogar den Award für die „Beste Choreographie“ der Fachzeitschrift „musicals“. Sie arbeitete für Saturday Night Fever in München, Basel, Düsseldorf und Frankfurt sowie für die Tournee im Jahr 2006. Im Sommer des gleichen Jahres sorgte sie mit ihrer Choreographie für Fame im Merziger Zeltpalast für Begeisterung. Anschließend war die vielseitige Künstlerin als Associate Choreographer für The Sound Of Music in London tätig und übernahm die Choreographieassistenz bei der Deutschlandpremiere von Monty Python‘s Spamalot in Köln (2009). Auch für die Dinnershows „Last Christmas“ und „That’s Life!“ im Düsseldorfer Capitol Theater setzte Natalie die Künstler in die richtige Pose – ebenso wie für die West Side Story in Magdeburg (2010/2011) und das Kultmusical Hair in Bozen. Sie übernahm weiters die choreografische Verantwortung für die Weltpremiere von Hape Kerkelings Kein Pardon – Das Musical. Seit 2009 ist Natalie mit dabei als Choreografin für Vom Geist der Weihnacht.

BERNIE BOESS

Visuals & Animation

Bernie Boess war nach seinem Abitur in Kärnten Gasthörer an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien. Schon während der Schulzeit entwickelte er großes Interesse für die bildenden Künste. Neben der Kunst galt sein Interesse der Musik und er erlernte klassische Violine. Nach zehnjähriger Tätigkeit als Artdirektor in verschiedenen Werbeagenturen wechselte er in das Filmgeschäft. Hier konnte er das Bildnerische und das Musikalische neu verbinden und es gelang ihm, sich im Filmbusiness zu etablieren. Die Bernie Boess Filmproduktion GesmbH wurde im Jahr 1994 im Westen Wiens gegründet. Das Hauptbetätigungsfeld des Unternehmens ist die Produktion von Imagefilmen für internationale Konzerne, 3D-Animationen und Produktionen in den Bereichen Themenpark, Konzert und Musical. Die Harmonische Gestaltung von Ton und Bild machen Bernies Filme zu einem tollen Erlebnis. So zeichnet Bernie Boess etwa für die gefeierten DVD-Produktionen der Musicals Elisabeth und Rudolf – Affaire Mayerling verantwortlich.



MICHAEL GRUNDNER

Lichtdesign    

Michael Grundner erhielt seine Lichtdesigner-Ausbildung in Wien, New York und London. Er arbeitet seit vielen Jahren als Lichtdesigner bei Oper, Operette, Schauspiel, Musical, TV und Werbung. Zuletzt war er für folgende Lichtdesigns verantwortlich: Europäische Erstaufführung des Musicals Catch Me If You Can, Theater in der Josefstadt, Uraufführung von Jägerstätter beim Theatersommer Haag, La Bohéme bei den Opernfestspielen St.Margarethen, Xanadu beim Musicalsommer Amstetten, The Wiz am Landestheater Linz / Neues Musiktheater, Moses – Die 10 Gebote am Theater St.Gallen, Gustav Klimt – Das Musical am Künstlerhaus Wien, Der Kleine Horrorladen beim Musicalsommer Amstetten, A funny thing happened on the way to the forum, Volksoper Wien, Gigi, Opernhaus Graz, Chicago, Theater St. Gallen, Miss Saigon am Theater Klagenfurt, Wildhorn & Friends am Wiener Raimundtheater, die deutschsprachigen Erstaufführungen von Disney´s Camp Rock und Disney´s High School Musical an der Wiener Stadthalle, The Full Monty beim Musicalsommer Amstetten sowie am Deutschen Theater München, das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker vor Schloss Schönbrunn 2009 (weltweite TV Übertragung), die Welturaufführung von Wildhorns Der Graf von Monte Christo am Theater St. Gallen (CH), die Österreichische Uraufführung von Frank Wildhorns Dracula in Graz, die Welturaufführung und DVD Aufzeichnung des Pop Oratoriums Die 10 Gebote von Michael Kunze und Dieter Falk, Der Mann von La Mancha am Theater St. Gallen, die Geburtstagsgala und DVD Produktion von Uwe Krögers Absolut Uwe! sowie für die Produktion Forbidden Ronacher der Vereinigten Bühnen Wien. Er ist der Lichtdesigner aller Special-XXX-Lutz TV Werbespots, der Gala Konzerte von Startenor José Carreras, des Vienna Art Orchestras der Vienna Fashion Week sowie vieler Industrie Events. Im Live Bereich ist Michael Grundner u. a. seit mittlerweile 5 Jahren für das Lichtdesign der Kiddy Contest Live Tour sowie TV (ORF), für die TV Gala des Energy Globe Awards im EU Parlament Brüssel, die Save the World Awards TV Gala sowie für die World Womens Award TV Gala tätig.     

RICHARD REDL | EVENT-CORP 

Technischer Direktor & Live Sound Design

Richard begann seine Musical- und Bühnenkarriere bereits mit 12 Jahren und wirkte in zahlreichen Produktionen im In- und Ausland sowie in diversen Rollen bei den Vereinigten Bühnen Wien und der Grazer Oper mit. Als zweites Standbein wählte er schon früh die technische Seite der Bühne und schloss die Ausbildung zum staatlich geprüften Veranstaltungstechniker mit Auszeichnung ab. Mittlerweile kann er auf eine lange Liste erfolgreicher Events als Ton- und Lichttechniker zurückblicken: Richard war technischer Leiter der Europatournee Die Nacht der Musicals und Night Of The Dance und kreierte das Sounddesign etlicher Musicals, z.B. Kiss Me Kate, Das Orangenmädchen, Sara – die kleine Prinzessin, Sommernachtstraum 2010, Babytalk, Evening without Scott Alan, Camp Rock, Der Zauberer von Oz, Broadway can bounce, u. v. m. Richard ist außerdem Technical Director und Monitor Sound Engineer für den Startenor José Carreras. 2010 gründete er gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin die „Event-Corp OG“ und erweiterte das Spektrum damit um den Bereich Werbetechnik. Richard Redl und sein Team gelten als Fullservice-Partner in Sachen Eventtechnik, Ton- & Lichtdesign, Produktion und Werbetechnik.